Alles, was du über Morbus Parkinson wissen musst

Das Parkinson Journal ist eine einzigartige Sammlung von Informationen rund um das Thema Morbus Parkinson. Seine zahlreichen Beiträge (Texte, Videos, Ratgeber, Verzeichnisse oder Podcasts ), geschrieben oder produziert von namhaften Autoren oder Betroffenen selbst, ist über die Jahre zum Wegbegleiter vieler Betroffenen, Angehörigen und Ratsuchenden geworden. Wenn der Trend so bleibt, wie er sich bereits heute abzeichnet, werden wir in diesem Jahr erstmals  über 165.000 Seitenaufrufe  erleben und auf Instagram die 7.000 Follower Marke überschreiten. Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, bringt uns aber auch in die Verpflichtung besonders sorgfältig zu recherchieren und zu informieren. Wir werden alles tun, um dieser Verpflichtung gerecht werden.

Das Neueste auf einen Blick

Parkinson Top News

Fäuste gegen Parkinson

Ein Beitrag von Jürgen Zender

Foto Greta Martensen

Was ist nur aus der guten alten Reha geworden? Allerorten wird Tischtennis gespielt, Workouts veranstaltet, mit Smoovey Ringen trainiert, Yoga praktiziert,

mit Tai Chi  der Tag begonnen…

Und jetzt auch noch Boxen. Muss das denn wirklich sein?

Um es gleich vorwegzunehmen, dies wird keine Polemik gegen den Reha-Sport sein – Er ist wichtig und ganz nah am Patienten, mit seinen individuellen Bedürfnissen und Nöten.

Gleichwohl wird es ein Plädoyer für das Boxen werden.

Der sportliche Teil meiner Jugend war geprägt von Tischtennis spielen und von Karate, dass ich 4 Jahre lang sehr intensiv betrieben hatte. Es war nicht die Wettkampfform Mann gegen Mann bzw. Frau gegen Frau, sondern die sogenannte Kata, einer Art choreographierten Schattenboxens.

Und nun, 40 Jahre später, spielen Tischtennis und Kampfsport wieder eine wichtige Rolle in meinem Leben. Diesmal wird es allerdings nicht Karate sein, sondern boxen, das in seinen Trainingseinheiten der Kata des Karate doch sehr nahe kommt.

Noch ist es nicht soweit, denn es gibt in München derzeit keine Gelegenheit für an  Parkinson erkrankte Boxen zu trainieren, Aber auch das wird sich in naher Zukunft ändern, denn ich stehe in engerm Kontakt zu Nick Trachte dem Leiter des BoxWerks in München, der aufgrund einer Erkrankung im Familienkreis bestens mit dem Thema Parkinson vertraut ist.

 

Woanders sind wir da schon weiter, denn die Hamburger Profiboxerin Dilar Kisikyiol, Dritte der WBA Weltrangliste in ihrer Gewichtsklasse, leitet eine Gruppe von 11 Frauen die an Parkinson erkrankt sind und Boxtraining bei ihr absolvieren.

Skeptiker legen bei der Verbindung von Parkinson und Boxen gleich Widerspruch ein und erinnern an das Schicksal von Muhammad Ali, bei dem man jahrelang unterstellt hat, seine Parkinson Erkrankung käme vom Boxen. Dieser Zusammenhang wurde nie bewiesen, wird aber dennoch gebetsmühlenartig wiederholt.

Aber dennoch, warum gerade boxen? Dilar antwortet daraufhin sehr überzeugend: „Es geht um Kraft und Beweglichkeit, um Arm- und Beinkoordination, um Reaktionsvermögen. Mit Boxen können wir diese Fähigkeiten beleben.

Der Unfallchirurg und Sportmediziner Professor Walter Wagner bestätigt dies: “Beim Box-Training können Parkinson Patienten gezielt Koordination, Schnellkraft, Ausdauer und Kondition trainieren.

Das hilft ihnen, die Herausforderungen der Krankheit anzunehmen. Und warum nicht Laufen, Radfahren oder Schwimmen. Dazu meint Professor Wagner:“Boxen ist die  wohl Universellste aller Sportarten.“

Dabei geht es nur um das Training , um das oben schon zitierte Schattenboxen, Schläge am Boxsack, es geht nie um Kämpfe gegeneinander. Und die Frauen in Dilars Gruppe, 43 – 72 Jahre alt, sind sehr  angetan von den Übungen. So meint die 71 Jahre alte Ute Stender-Killguss: „ Das sind andere Bewegungsabläufe, viel anspruchsvoller als Krankengymnastik und Rehasport. Es macht mir Spaß, Kraft in Übungen reinzulegen, ich merke, es bringt mir körperlich viel mehr. Wenn ich nach dem Boxtraining nach Hause gehe, denke ich: Mensch du bist doch kerngesund.

Jürgen Zender, 11.08.2022

 

 

 

 

DIE NEUESTEN BEITRÄGE

aus allen Themenbereichen 

 

Fäuste gegen Parkinson

Fäuste gegen Parkinson

Was ist nur aus der guten alten Reha geworden? Allerorten wird Tischtennis gespielt, Workouts veranstaltet, mit Smoovey Ringen trainiert, Yoga praktiziert, mit Tai Chi  der Tag begonnen… Und jetzt auch ...
Weiterlesen …
Stammzellentherapie und weitere erstaunliche Erkenntnisse

Stammzellentherapie und weitere erstaunliche Erkenntnisse

Heute habe ich einen interessanten Artikel im Newsletter von Bayer gelesen. Ja, genau den meine ich, den Pharmariesen Bayer. Jetzt wirst du stutzig, stimmts? In dem Artikel geht es um ...
Weiterlesen …
PPAN Netzwerk, Teil 1

PPAN Netzwerk, Teil 1

Wäre es nicht klug, wenn sich alle Selbsthilfe-Organisationen oder zumindest die Mehrzahl davon zusammenschließen würden, um mit gemeinsamem Auftreten viel mehr Kraft auf die Straße zu bringen? Nadine Matthes von ...
Weiterlesen …
Video der Woche, Folge 2 Die Hand

Video der Woche, Folge 2 Die Hand

Ein nachdenklich stimmendes Video über das Leben mit der in jungen Jahren  einsetzenden Parkinson-Krankheit. Mancher von Euch wird seine eigene Hand als Metapher für seine Erkrankung wiedererkennen. Die gelungene bildliche ...
Weiterlesen …
Parkinson und Reisen

Parkinson und Reisen

Wohin soll die Reise gehen, was wollen oder müssen wir mitnehmen. Fragen und Antworten, die gelegentlich sogar Gesunden Kopfschmerzen bereiten. Für an Parkinson Erkrankte jedoch ist die Checkliste um ein ...
Weiterlesen …
Ergotherapie Folge 2, Mühelose Kommunikation

Ergotherapie Folge 2, Mühelose Kommunikation

Ein Mensch, den du schon lange kennst und liebst verändert sich. Die Parkinson Krankheit hat ihn oder sie im Griff und du musst dabei zusehen. Das ist nicht leicht! In ...
Weiterlesen …
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com