ParkinsonGo TM: 

Neuartiges Versorgungsmodell
mit innovativer digitaler Komponente

Ein Beitrag von Chantal Herberz

   


Um Beweglichkeit und Sicherheit im Alltag zu verbessern, hat das Medizintechnikunternehmen Portabiles HealthCare Technologies zusammen mit Neurolog:innen und Patient:innen das hybride Versorgungsmodell ParkinsonGo TM entwickelt. ParkinsonGo TM wurde erfolgreich getestet und wird seit Januar 2024 von mehreren Krankenkassen in Deutschland erstattet.

App und Nurses begleiten im Alltag
ParkinsonGo TM kombiniert präzise Ganganalyse und eine Smartphone-App mit intensiver Betreuung durch Parkinson-Telenurses. Ziel ist es, den Krankheitsverlauf zu verlangsamen, Mobilität und Selbstständigkeit zu erhalten und dadurch auch die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern. Mit Hilfe von Sensoren, die an den Schuhen befestigt werden, analysiert die ParkinsonGo-App die Gangqualität und erfasst Symptommuster (z.B. Unterbeweglichkeit) sowie alltägliche Herausforderungen in einem Tagebuch. Intelligente Algorithmen leiten daraus personalisierte Handlungsempfehlungen in Form von physiotherapeutischen Übungsplänen und Tipps zum Umgang mit der Erkrankung ab.

Darüber hinaus bieten erfahrene Parkinson-Nurses telefonische Unterstützung im Alltag, was für viele unserer Nutzer eine echte Erleichterung darstellt. Egal, ob es um Fragen zur Bewältigung von Alltagssituationen oder einfach um ein motivierendes Gespräch geht, die Parkinson-Nurses stehen ihren Patient:innen mit Rat und Tat zur Seite und bilden, laut Feedbackaussagen, oftmals eine Stütze auf dem Weg zu einem aktiveren Leben trotz Parkinson. ParkinsonGo TM fördert somit die Beweglichkeit und Sicherheit der Betroffenen im Alltag.

Erfahrungen der ersten Patient:innen
Die ersten Nutzer von ParkinsonGo TM berichten von ihren Erfolgen durch das tägliche Coaching mit den physiotherapeutischen Übungen und personalisierten Tipps: Die einen sind im Alltag agiler und beweglicher geworden, während andere nun ohne Rückenschmerzen ihren Tag meistern können. Wieder andere wurden sich durch die Visualisierung ihrer Aktivität und Gangqualität ihrer wiederkehrenden „schlechten Phasen“ bewusst und sprachen ihren behandelnden Arzt darauf an. 

Diese Resultate zeigen, wie wichtig eine kontinuierliche Betreuung und Anleitung für Menschen mit Parkinson sein kann. Ein weiterer Aspekt ist die optionale telemedizinische Behandlung, wodurch der Zugang zu Spezialisten vereinfacht und Fahrkosten eingespart werden können.

Zielgerichtete Therapieplanung
Für Neurolog:innen bietet ParkinsonGo TM eine Unterstützung bei der Therapieplanung. Über die Zusammenarbeit mit den Parkinson-Telenurses erhalten sie valide Berichte zu Gangqualität, Symptommustern und Wohlbefinden ihrer Patienten. Diese Informationen ermöglichen eine objektive Darstellung des Krankheitsverlaufs und einen umfassenden Einblick in die Alltagsschwierigkeiten ihrer Patient:innen. Der Selektivvertrag mit ParkinsonGo TM zielt somit auch auf eine schnellere Erkennung des Therapiebedarfs ab.

Wie komme ich an ParkinsonGo TM?
Patient:innen können sich selbst in den Selektivvertrag einschreiben. Die Ansprechpartner:innen bei Portabiles HCT freuen Sich auf Ihren Anruf oder eine E-Mail:
09131-9402807
E-Mail: support@portabiles-hct.de
Unter Parkinson Go (parkinson-go.de) erhalten Sie weitere Informationen.

Auch der Parkinson-Verbund e.V. – eingebunden in Praxistests des Versorgungsmodells – zeigt sich beeindruckt von den Leistungen von ParkinsonGo TM. Insbesondere die Tatsache, dass eine digitale Hightech-Lösung verbunden mit einer intensiven Betreuungskomponente (Telenursing) einen ersten Zugang ins System der Krankenkassen gefunden hat, ist bemerkenswert. Weitere Details zum Projekt mit ParkinsonGo finden sich unter

 https://parkinson-verbund.de/projekt-info/ durch Klick auf ParkinsonGo oder per Email an

karlheinz.reinfrank@parkinson-verbund.de

Abschnitt Zusammenfassung
Einführung Portabiles HealthCare Technologies hat zusammen mit Neurolog:innen und Patient:innen das hybride Versorgungsmodell ParkinsonGo™ entwickelt, um Beweglichkeit und Sicherheit im Alltag zu verbessern. Das Modell wird seit Januar 2024 von mehreren Krankenkassen in Deutschland erstattet.
App und Nurses im Alltag ParkinsonGo™ kombiniert präzise Ganganalyse und eine Smartphone-App mit intensiver Betreuung durch Parkinson-Telenurses. Sensoren an den Schuhen analysieren die Gangqualität und erfassen Symptommuster, aus denen personalisierte Handlungsempfehlungen abgeleitet werden.
Erfahrungen der Patient:innen Nutzer berichten von erhöhter Beweglichkeit und Bewusstsein über „schlechte Phasen“. Kontinuierliche Betreuung und telemedizinische Behandlung erleichtern den Zugang zu Spezialisten und sparen Kosten.
Therapieplanung ParkinsonGo™ unterstützt Neurolog:innen bei der Therapieplanung durch valide Berichte zu Gangqualität und Symptommustern, was eine objektive Darstellung des Krankheitsverlaufs ermöglicht.
Zugang zu ParkinsonGo™ Patient:innen können sich selbst in den Selektivvertrag einschreiben. Weitere Informationen sind telefonisch oder per E-Mail erhältlich. Der Parkinson-Verbund e.V. lobt die Kombination aus digitaler Lösung und intensiver Betreuung.

 

Chantal Herberz, 15.05.2024

Bleib auf dem Laufenden.


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Möchtest du den Artikel kommentieren oder etwas hinzufügen?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com