Neurowerkstatt

die Kolumne für mehr Lebensqualität und weniger Symptome

Worum es geht.

Wissenschaftliche Studien zeigen besonders die hohe Wirksamkeit von sportlichem Training auf Krankheitsverlauf und Symptome bei Parkinson, Multiple Sklerose und Polyneuropathie. Obwohl das Wissen über die einzigartige Wirkung von der Polypille Bewegung bei über 75% der Betroffenen bekannt ist, wissen viele nicht wo und wie sie anfangen sollen oder haben Angst etwas falsch zu machen. Hier möchte ich mit der neurowerkstatt unterstützen und begleiten unter Einbeziehung des ganzen Menschen. Was das im Einzelnen bedeutet, darüber möchte ich in dieser Kolumne mit Artikeln, Podcasts oder Videos berichten und zum Mitmachen ermutigen.

 

Dr. Mareike Schwed, Juni 2022

Ich höre häufig: „Warum soll ich denn mit gezieltem Training anfangen, jetzt habe ich doch kaum Symptome?“ oder „Sport? Meine Energie reicht gerade für meinen Alltag“. Doch sportliches Training stärkt und stabilisiert Gang und Gleichgewicht, fördert die Regeneration und ist ein essentieller Baustein bei der Krankheitsbewältigung. Viele Betroffene wissen, dass sie sich dringend um das Thema Bewegung kümmern sollten, auch um Symptome zu reduzieren, die Krankheitsprogression aufzuhalten und die Lebensqualität zu steigern. Über die neurowerkstatt konnte ich so schon Viele aktivieren zu einem aktiven lebendigen Leben.

Mein Aha-Moment

Nachdem ich mehrere Jahre Wissenschaftstransfer, intensive Beratung und sportliches Training gemacht hatte, konnte ich meine jahrelangen Erfahrung als Wissenschaftlerin und Trainerin nutzen, um eine gezielte Patientenschulung zu konzipieren und das Wissen theoretisch wie praktisch an Betroffene zu vermitteln. Die Ergebnisse der Pilotstudie waren bahnbrechend: in beiden Probandengruppen verbesserten sich die Parkinsonsymptome um 50-70%. Solche Verbesserungen sind bisher weder von einem Medikament, noch von anderen Interventionen zu erwarten. So beschloss ich: keine Zeit mit weiterer jahrelanger Forschung zu verbringen, sondern die Effekte direkt den Betroffenen zugänglich machen – et voilá: die neurowerkstatt.

Seitdem arbeite ich im praktischen und theoretischen ständig an meinem Konzept weiter – erweitere, ergänze, arbeite neueste Erkenntnisse ein. Und ich höre täglich, dass die individuelle und persönliche Art der Vermittlung die neurowerkstatt einzigartig macht – auch oder gerade bei Schwierigkeiten. Denn zwei Dinge haben mich diese jahrelange Arbeit gelehrt: Menschen müssen die Dinge verstehen, um selbstbestimmt und motiviert in Aktion zu kommen. Und Menschen, die dann Verantwortung für sich selbst übernehmen können, erreichen einen deutlich milderen Krankheitsverlauf.

Was ich tun möchte

Ich möchte Menschen mit chronischen neurologischen Erkrankungen wie Parkinson, Multiple Sklerose und Polyneuropathie dazu motivieren und aktivieren, sich Bewegung und Sport als eigene Ressource für den Alltag zu etablieren. Sozusagen als Gesundheitserreger.

Für mehr Gangsicherheit. Für höhere Lebensqualität. Für mehr Energie.

Mit Wertschätzung. Mit Kreativität. Mit Expertise.

Schlagen Sie mit mir einen neuen Weg ein für Ihre Gesundheit. Los geht’s!

 
 

English EN Deutsch DE
PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com