Zum Muttertag

Wo mit der Mutter hin ?
Wenn die Mutter alt geworden und die Kräfte schwinden.
Wer wird für sie da sein?
Sagt ihr ehrlich ins Gesicht:
„Ich möchte mein Leben leben und nicht dein Pfleger sein“
Oder stimmt es so nicht?
Ich weiß es nicht. Warum darf ich nicht so sein wie ich kann und will?
Wo mit der Mutter hin?
Nun ist sie alt, doch voller Schwung.
der Geist ist willig, der Körper leider nicht.

Wer will sie haben und pflegen?
Ist das Familienpflicht?
Wie soll das gehen? Arbeiten und pflegen?
Das kommt für alle ungelegen.
Eine Mutter kann alles, aber viele KInder können
einer Mutter nicht helfen.
SO SAGTE ES MEINE MUTTER
Das ist für mich nicht die Wahrheit.
Als Kind bin ich bereit, wenn alt und gebrechlich sie wird,
ihr zu helfen zu jeder Zeit.
Die Mutter soll in ihren alten Tagen Respekt, Achtung und auch
die Liebe der Kinder erfahren.
Besprechen alle gemeinsam, wie helfen wir Mutter und Vater aus der Misere?
Er kann nicht machen was er will, ohne den anderen davon etwas zu sagen.
So lange wir eine Familie sind, steht einer für den anderen ein.
das ist meine Meinung oder stehe ich damit allein?
WAS SAGT IHR DAZU ?

Lindi

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Möchtest du den Artikel kommentieren oder etwas hinzufügen?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.