• Titelbild Parkinson Journal

verbesserter Hirnschrittmacher erfolgreich eingesetzt

Weltweit erster Parkinson-Patient mit einzigartigem System zur Tiefen Hirnstimulation versorgt

Parkinson-OP

Quelle: LMU München

In der Neurochirurgischen Klinik des LMU Klinikums München wurde im Januar der erste Parkinson-Patient weltweit mit einem neuen Neurostimulator versorgt, der eine bessere, personalisierte Versorgung von Patienten ermöglicht. Damit könnte eine Behandlung möglich werden, bei der die Stimulation gezielt den Anforderungen an die jeweilige Situation (z.B. Gehen, Sprechen, Schlafen) angepasst und optimiert wird. Auch „komplexere“ Alltagssituationen wie gleichzeitig Reden und Gehen sollten auf diese Weise für die Patienten besser zu bewältigen sein. Die Neurochirurgen am LMU Klinikum waren auch bereits an der Entwicklung der neuen Technologie im Rahmen von klinischen Studien beteiligt.

 

Fakten Parkinson Journal

weitere Artikel zum gleichen Themenkreis

Inbrija – ein Wundermittel? Ein erstes Resumée

Neurowerkstatt und das Ministry of silly walks

Der Appell des wütenden Professors

Ist das Sport Hormon Irisin der Heilsbringer, auf den wir alle warten?

Bewegungstraining für Parkinson Patienten

Neurowerkstatt – In 30 Tagen den Parkinson verbessern

Reden wir mal Tacheles

Alpha-Synuklein bindende Antikörper bei Parkinson sind eine Enttäuschung

Wenn Du über neue Beiträge informiert werden möchtest, sende mir doch einfach Deine Email-Adresse

[email-subscribers-form id=“2″]

Gefällt Dir das Parkinson Journal?

Deine Bewertung
[Total: 1 Average: 5]

Teile das Parkinson Journal mit Deinen Freunden

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com