Parkinson, wie es sich anfühlt

Nein, man kann nicht beschreiben, wie es sich anfühlt mit Parkinson… mit den Schmerzen, den körperlichen und den seelischen… mit dem schleichenden Kontrollverlust über den eigenen Körper und die motorischen Fähigkeiten… mit dem Gefühl, der Krankheit ausgeliefert und von den Medikamenten abhängig zu sein… mit der Unsicherheit sich in Gesellschaft zu bewegen… mit dem Wissen, […]

Lebensqualität – Was heißt das für mich?

Toll, wieder mal ein Thema, bei dem ich einige Zeit nachdenken muss. Dafür liebe ich dieses Buch. Erst jetzt in den letzten Jahren habe ich es für mich wahrnehmen können. Ich war immer sehr aktiv: Hobbys, Hund, Kleingarten und sehr sehr viel Arbeit. Die Woche hätte acht Tage à 24 Stunden haben können und ich hätte […]

Nicht jedem sein Allheilmittel

Parkinson und Cannabis im Selbstversuch Wie kann ich meine Lebensqualität mit meiner Erkrankung trotzdem erhalten? Pfff. geiles Thema, stelle ich fest. Und muss nachdenken, wie ich das unter einen Hut bekommen kann. Hm, ich muss lachen. Ach ja, das wäre das erste, Lachen aus vollem Rohr oder hinten drin, verschmitzt.

Reha Gailingen – Die Erkenntnis

Nun, die letzten zwei Wochen waren wohl die Wochen der Erkenntnis für mich. Ich habe hier in der Klinik mit der Berufstherapie angefangen und musste schnell feststellen, dass ich an meine Grenzen komme. Konzentrativ war ich nach einer Stunde schon am Ende. Natürlich wollte ich das nicht einsehen und habe meine vorgesetzten Aufgaben weiter erledigt, […]

Persönlichkeiten

„Diese Therapie wird Ihre Lebensqualität verbessern“. Ich sah den Professor, der mir hinter einem großen alten Schreibtisch entfernt gegenüber saß, verwundert an. Hatte ich nicht gerade in meinem mündlichen Krankheitsbericht, den ich zu geben aufgefordert war, ausdrücklich betont, dass ich keinen großen Verlust an Lebensqualität zu beklagen habe?

Einmal noch, BITTE!

Manchmal denke ich zurück, wann fing es an mit den Einschränkungen? Wann war es, als die Welt noch in Ordnung war? Wann war es, als ich noch schnell dem Bus hinterher lief? Wann war es, als ich ausgeschlafen morgens aus dem Bett sprang? Wann war es, als ich noch spontan meine Freizeit gestalten konnte? Wann […]

Mein Bruder

Es war der Arzt, der mich fragte: „Zittert auf väterlicher Seite auch jemand?“ Um ehrlich zu sein, ich weiß es nicht. Von väterlicher Seite habe ich nie jemanden kennengelernt, und es war auch nie mein Bedürfnis. Nun, die Situation hat sich geändert, ich habe den Verdacht auf ein genetisch bedingtes Parkinson Syndrom, also braucht man […]

So nicht, Canty!

Canty redet komische Sachen, irgendwas von „ausreizen der eigenen Talente und Fähigkeiten – Flow und Stolz auf die eigene Leistung – tolles Selbstwertgefühl – Verbesserung von Koordination und Gleichgewicht – positive Effekte und all so ein Zeug.“ Manchmal ist sie schon etwas verrückt. Aber derzeit dreht sie völlig durch. Stellt euch vor: Sie klettert! Sie […]

Kraniche für Kyoto

Das Basteln der Kraniche bereitet mir Freude. Da wird trotz Tremor nicht an Parkinson gedacht. Wenn er mich nachts nicht schlafen lässt, dann stehe ich auf und fange zu basteln an. Das Falten geht nicht immer gut, doch verliere ich nicht den Mut. Ist nicht alles ganz exakt, der gute Wille zählt und das ist […]

Manchmal muss man etwas verändern

Vor circa vier Jahren erhielt ich die Diagnose Parkinson. Bumm, man wird an die Wand gestellt und vor einem öffnet sich ein großen Loch. Dann sagte der Doc, es muss gar nicht schlimmer werden, wir werden Sie einstellen und dann kann es sein, dass es für lange Zeit ganz gut weiter geht. Heute denke ich, […]