Impulskontrollstörungen ein Tabuthema!?

Eigentlich ist es ja ein richtiges Tabuthema, aber da nun doch schon jemand den Anfang gemacht hat, möchte ich auch über mein Problem in dieser Hinsicht berichten. Bei mir fing es nach circa einem halben Jahr schleichend an. Zunächst merkte ich, dass ich mir um Geld nicht mehr soviel Gedanken machte wie sonst.

Die Kraftquelle ist mein Überlebenswille

Es gab in meinem Leben sehr viele Hürden, die ich mit meinem Mann meistern musste. Ich war nie der Typ, der sich schnell verstecken wollte, sondern ich bin immer nach vorne gegangen. Das hat natürlich nicht immer geklappt, aber Misserfolge haben mich nur noch mehr angestachelt es besser zu machen. Das war manchmal sehr mühsam.

Ich und Er

Er schlich ganz heimlich in mein Leben, nimmt immer mehr von meinem Sein. Er fragt mich nicht, was ich will geben, er nimmt es einfach für sich ein. Auch wenn man noch so sehr sich wehrt, und einsetzt Waffen der Chemie, bekommt er doch, was er begehrt, sein Einfluss auf mich endet nie. Nur leider […]

Zwischen Angst und Hoffnung

Welcher schmaler Grat, auf dem ich mich da bewege. Die Hoffnung auf eine Zukunft, in der trotz Krankheit ein noch angenehmes Leben möglich ist. • Die Hoffnung, dass unsere Medizin Wege finden wird, chronische Krankheiten zu mildern oder gar zum Stillstand zu bringen. • Die Hoffnung, dass unsere Gesellschaft zu einem anderen Umgang mit uns […]

Impulskontrollstörungen

In meinem Falle: Starker Drang zur Spielsucht trotz schwerer, persönlicher und familiärer Konsequenzen. Hallo Ich möchte Ihnen hiermit meine Geschichte schreiben. Dieses doch etwas heikle Thema wird meiner Meinung viel zu wenig, gerade bei den Angehörigen und Neurologen, zur Sprache gebracht. Ich meine und hoffe dadurch einigen oft jüngeren Parkinsonpatienten mein Schicksal ersparen zu können, denn […]

Jeder Tag ist ein Geschenk

Wenn du die Augen am Morgen öffnest und erwachst, danke dafür und versuche den Tag so zu gestalten, dass du am Abend froh sagen kannst: „Danke.“ Es gibt keinen zweiten Tag davon. Auch das Leben ist einmalig. Es wird dir nur einmal geschenkt. Man kann die Lebensmelodie in Dur oder Moll singen.

Hoffen

Leben bedeutet ein Geben und ein Nehmen So ist das mit dem Leben eben Doch der eine gibt der andre frisst Hoffen dass der Nehmer es nicht vergisst Hoffnung ist die Quelle stets zur Stelle Immer dann wenn ich nicht mehr kann Ella

Let the Sun Shine in!

Die Sonne steigt aus ihrem Bett, ist prall gefüllt und lächelt nett. Das Ganze hat nur einen Haken, früh morgens, kann es nicht ertragen. Sie klettert aus dem Bett geschwind, ach wär ich solch ein Wirbelwind. Die Sonne freundlich zu mir spricht, mach langsam und beklag dich nicht. Raus aus den Federn, du bist dran, […]

November: Hoffnung und Angst

Oh mein Gott welche Düsternis, es ist November und das erste Thema worüber wir nachdenken wollten, ist sicherlich nicht Hoffnung und Angst. Warum eigentlich nicht? Viele Menschen mit unheilbaren Krankheiten haben ein bestreben im Jetzt zu leben, nicht über die vergangenen Guten Zeiten zu hadern, aber auch keine großen Zukunftspläne zu machen.

Kraft Quelle

In den Momenten, in denen meine Seele durstig ist, helfen mir : das Licht die Natur Singen Bewegung Liebe schlafen das Meer Musik hören tanzen malen Ruhe und wenn ich könnte, würde ich es alles gleichzeitig tun!! Kornbume